Architektur Und Kultur - Termine Im September 2014 In Den Regionen Stuttgart Und Freiburg

VERANSTALTUNGSINDEX
Überregional:I.01- Ausstellungseröffnung. "Suomi Seven - Junge Architekten aus Finnland". 05.09.2014. DAM. Frankfurt/Main.I.02- Tag des offenen Denkmals. 14.09.2014. Bundesweit.I.03- Ausstellung. "The Good Cause: Architecture of Peace - Divided Cities". Bis 19.10.2014. München.I.04- Interkulturelle Woche 2014 - Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern. 19. - 28.09.2014. Bundesweit.
II. Stuttgart und Umgebung:II.01- Ausstellung. "100 Jahre Markthalle". Endet11.09.2014. Stuttgart.II.02- Diverse Veranstaltungen im Literaturhaus Stuttgart (Auswahl). Stuttgart.II.03- Venezianische Messe. 12. - 14.09.2014. Ludwigsburg.II.04- Internationales Symposium. "Kunde. Gast. Tourist - Architektur. Wein. Genuss!". 16.09. - 17.09.2014. Fellbach.II.05- FeuerSeeFest. 18. - 19.09.2014. Stuttgart.II.06- Literatursommer. Diverse Veranstaltungen. Stuttgart.II.07- Veranstaltungsreihe. "energyart". 23.09.2014. Böblingen.II.08- Diverse ifbau-Seminare der Architektenkammer Baden-Württemberg (Auswahl).II.09- Diverse Veranstaltungen (Auswahl). Stadtbibliothek Stuttgart.II.10- Cannstatter Wasen. 26.09. - 12.10.2014. Cannstatter Wasen Stuttgart.
III. Freiburg, Südbaden und nördliche Schweiz:III.01- Führung. 500 Jahre Basler Rathaus. 03.09.2014. Basel.III.02- Jazzfestspiele. 08. - 13.09.2014. Colmar.III.03- Veranstaltungen. S AM Schweizerisches Architekturmuseum. Basel.III.04- Chinesisches Mondfest. 07.09.2014. Basel.III.05- Diverse Veranstaltungen (Auswahl). Vitra Design Museum. Weil am Rhein.III.06- Hafenfest 2014. 12. - 14.09.2014. Basel.III.07- Ausstellung. "For your eyes only". 20.09.14 - 04.01.2015. Basel.III.08- Ausstellung. "Green innovations - Hightech in Holz". Endet 21.09.2014. Freiburg.III.09- Diverse Veranstaltungen (Auswahl) im Literaturbüro Freiburg.III.10- Diverse Veranstaltungen (Auswahl). Europäisches Architekturhaus - Oberrhein.
IV. Was Sie noch interessieren könnte:IV.01- Architekturvideos aus aller Welt.IV.02- ARCHICAD 18 Updateworkshops in Stuttgart und Freiburg.IV.03- Erfahrungsbericht eines ARCHICAD Umsteigers.IV.04- Youtube. Informationen zu ARCHICAD.IV.05- Schnupperseminar. GRAPHISOFT Center Stuttgart Freiburg.
DIE VERANSTALTUNGEN IM DETAIL
I. Überregional:
I.01- Ausstellungseröffnung. "Suomi Seven - Junge Architekten aus Finnland". 05.09.2014. DAM, Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt/Main.
Im DAM wird anlässlich des Ehrengastauftritts Finnlands auf der Frankfurter Buchmesse eine neue Generation von jungen, finnischen Architekten vorgestellt.
In der Ausstellung SUOMI SEVEN präsentiert das Deutsche Architekturmuseum (DAM) gemeinsam mit dem Museum of Finnish Architecture und dem Architecture Information Centre Finland eine ganze Riege der vielversprechendsten jungen Architekten Finnlands vor, die in den 1970er und 1980er Jahren geboren sind. Trotz ihres jungen Alters haben diese Architekten bereits ein international beachtetes Portfolio aufgebaut – dies ist für die Zukunft Finnlands als Architekturnation ein bedeutender Faktor. Dank der finnischen Tradition der offenen Architekturwettbewerbe hatten viele junge finnische Architekten bereits in einem frühen Stadium ihrer beruflichen Laufbahn die Möglichkeit, an großen und bedeutenden Projekten zu arbeiten. Die Bandbreite reicht von Kulturbauten und Kirchen, über Schulen und Universitäten, bis zu Wohnhäusern. Kleine aber feine landestypische Gebäude (Saunas und Ferienhäuser) ergänzen die bunte Auswahl. Die Zukunft der finnischen Architektur liegt nun in den Händen einer aufstrebenden Generation von offenen, optimistischen und global vernetzten Gipfelstürmern.
Am Freitag, den 5. September 2014, findet von 14 bis 18 Uhr anlässlich der Ausstellungseröffnung ein Symposium mit den sieben ausgewählten Architekturbüros statt.
Weitere Informationen
I.02- Tag des offenen Denkmals. 14.09.2014. Bundesweit.
Tausende Denkmale sind am Tag des offenen Denkmals für Sie geöffnet. Zahlreiche Aktionen locken zum Erkunden und Erforschen Ihrer Umgebung.
Ziel des Tags des offenen Denkmals ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken. 2006 wurde die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit der Aktion Tag des offenen Denkmals als "Ort des Tages" der Kampagne Deutschland - Land der Ideen ausgezeichnet.
Der Tag des offenen Denkmals kommt nur dank der Initiative vieler Institutionen, Kreise, Städte, Gemeinden, Verbände, Vereine, privater Denkmaleigentümer und Bürgerinitiativen zustande.Besonders zu nennen sind hier die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder, die Landesämter für Denkmalpflege und Archäologie, das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz, die Evangelische Kirche in Deutschland, die Deutsche Bischofskonferenz, der Bund Heimat und Umwelt und die Deutsche Burgenvereinigung.
Weitere Informationen zu Veranstaltungen in Ihrer Region
I.03- Ausstellung. "The Good Cause: Architecture of Peace - Divided Cities". Bis 19.10.2014. Pinakothek der Moderne, Barer Straße 40,  München.
Die Ausstellung beruht auf der jahrelangen Projektarbeit eines Netzwerkes von Architekten, Stadtplanern und Wissenschaftlern der internationalen Plattform »Archis Interventions«, die in Kriegsgebieten auf die spezifischen Postkonfliktsituationen reagieren und die Städte mit aktiven Interventionen beim Wiederaufbau als friedenssichernde Maßnahme unterstützen. Kriege und Konflikte hat es zu allen Zeiten gegeben. Als Antwort auf diese Realität wurden Friedensmissionen, Wiederaufbaumaßnahmen und internationale Gesetze als Instrumente der Stabilisierung und Friedenssicherung nach Konflikten geschaffen. Dies ist sehr wichtig, doch der Weg zu einem dauerhaften Frieden ist mühsam und beschwerlich. Darüber hinaus können Wiederaufbau- und Städteplanungsstrategien alte Konflikte neu entfachen.
Die Ausstellung »The Good Cause« ist in zwei Bereiche geteilt. Der erste zeigt unter dem Titel »Architecture of Peace« anhand inspirierender Fallstudien aus Afghanistan, dem Kosovo, Südafrika, Ruanda, Israel und Palästina, wie Wiederaufbau aussehen kann, wenn er mit einem Blick für lokale Strukturen entworfen wird. Dies erfordert eine spezifische Einstellung und strategische Mittel, wie z.B. Bescheidenheit, Kontextsensitivität, Vertrauen und das Augenmerk auf Kontinuität.
Weitere Informationen
I.04- Interkulturelle Woche 2014 - Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern. 19. - 28.09.2014. Bundesweit.
Bundesweit wird die "Interkulturelle Woche" in den Städten und Gemeinden Deutschlands durchgeführt. Sie bietet die Möglichkeit, auf Fragen der Migration, der Integration und auf Minderheitenfragen einzugehen.
Im Zusammenwirken vieler verschiedener Veranstalter werden alljährlich interessante, informative Veranstaltungen angeboten, die durch Begegnungen, Diskussionen, Gespräche und gegenseitiges Kennenlernen öffentliche Signale gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus setzen.
Weitere Informationen

II. Stuttgart und Umgebung:
II.01- Ausstellung. "100 Jahre Markthalle". Endet11.09.2014. Rathaus Stuttgart - Foyer 3. OG,Marktplatz 1, 70173 Stuttgart.
Anlässlich des 100. Geburtstags der Markthalle informieren Schautafeln über den Architekten Martin Elsaesser und viele Details des Bauwerks.Zu sehen ist auch ein Modell des Gebäudes, das Studenten des Instituts für Architekturgeschichte an der Universität Stuttgart angefertigt haben.
Weitere Informationen
Weitere Informationen zur Markthalle
II.02- Veranstaltungen im Literaturhaus Stuttgart (Auswahl). Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart.
09.09.2014, 20:00 UhrMein heiliges LandMichael DegenLesung und GesprächModeration: Anat Feinberg
22.09.2014, 20:00 UhrGeheimsache VerfassungsschutzWinfried Ridder, Beate Bube, Hajo FunkeDiskussionModeration: Wolfgang Schorlau
Weitere Veranstaltungen
II.03- Venezianische Messe. 12. - 14.09.2014. Verschiedene Veranstaltungsorte. Ludwigsburg.
Venedig liegt in Ludwigsburg! Die schwäbische Barockstadt feiert vom 12. bis 14. September 2014 die Venezianische Messe – ein rauschendes Festival der Sinne. Buntschillernde Kostüme und Masken wohin das Auge blickt, ein hochkarätiges Programm aus Akrobatik, Musik, Schauspiel, Feuerzauber, Clownerie, Tanz und Gesang: Drei Tage lang verzaubert die Venezianische Messe den Marktplatz in eine magische Traumwelt.
Weitere Informationen
II.04- Internationales Symposium. "Kunde. Gast. Tourist - Architektur. Wein. Genuss!". 16.09. - 17.09.2014. Alte Kelter, Untertürkheimer Straße 33, 70734 Fellbach.
Weintrinken ist "en vougue", Weinseminare haben Konjunktur, Weinkulturreisen sind "in" - Rebensaft ist zum Synonym für Genuss geworden. Qualität ist wieder gefragt und wird auch honoriert.
Viele Winzer, international und in deutschen Anbaugebieten, haben sich schon darauf eingestellt. Die erziehlte Aufmerksamkeit und Anerkennung gibt ihnen Recht. Eigentlich keine neue Entwicklung: Weingüter haben über Jahrhunderte ihre Produkte mit schönen Bauten und herrschaftlichen Residenzen gefeiert. Diese Anwesen sind oft auch heute noch touristische Attraktionen.
Überall entstehen ambitionierte Neu-, Um- und Anbauten, die sie große Tradition aufgreifen, aber auch moderne ästhetische und emotionale Kriterien berücksichtigen und die Einbindung in die Landschaft nicht vergessen.
Auf was es alles ankommt und wie man mehr Qualität erreicht, wird bei dem internationalen Symposium von kompetenten Referenten vorgetragen.
Moderation: Carmen Mundorff, Architektenkammer Baden-Württemberg.
Weitere Informationen
II.05- FeuerSeeFest. 18. - 19.09.2014. Stuttgart.
Der Stadtteil, Stuttgart West, ist eines der beliebtesten Viertel in Stuttgart. Urban, Kreativ, Pulsierend. Mittendrin der Feuersee, einer der schönsten und markantesten Orte in Stuttgart und ein bisschen wie der Westen selbst: Üppig grün überwuchert.
Mit Hosenboje, Seiltanz über den See, Informationen, Live Musik und kulinarischen Genüssen wird der ganze Westen repräsentiert. Mit dabei die DeKuMo–Cabana, eine Präsentationsplattform für modernes Design, frische Kunst und junge Mode.
Weitere Informationen
II.06- Literatursommer. Diverse Veranstaltungen. Stuttgart.
Die Baden-Württemberg Stiftung veranstaltet von Mai bis Oktober 2014 den nunmehr siebten Literatursommer Baden-Württemberg.
Unter dem Motto "Worte sind Taten – Zivilgesellschaftliches Engagement in der Literatur“  soll der traditionelle Literatursommer 2014 hervorheben, welche Relevanz literarische Werke auf politische oder gesellschaftliche Veränderungen und Entwicklungen und auf die Begründung, Erhaltung oder auch Veränderung von Wertesystemen hatten und haben. Er soll das zivilgesellschaftliche Engagement, den Eintritt für Grundwerte wie Freiheit, Gerechtigkeit, Demokratie, soziale Verantwortung, Toleranz in der Literatur gestern und heute beleuchten und die Protagonisten durch ihre Werke sprechen lassen.
18.09.2014Aus. Reise - Ein Kriminalhörspiel
21.09.2014500 Jahre "Arm Conrat" - Ein Theaterprojekt
Weitere Veranstaltungen
II.07- Veranstaltungsreihe. "energyart". 23.09.2014, 16:00 Uhr. Legendenhalle in der Motorworld Region Stuttgart, Graf-Zeppelin-Platz, 71034 Böblingen.
Die Veranstaltungsreihe energyart präsentiert Projekte und Denkanstöße für eine zukunfts-weisende Baukultur, die Energie, Design und Funktion miteinander verbindet. Dabei liegt eine wichtige Aufgabe des Bauens der Zukunft im Bestand.
Wir laden Sie dazu an einen Ort ein, auf dem derzeit das größte Bauprojekt der Region entwickelt wird. Auf 80 Hektar entsteht auf dem ehemaligen Areal des Landesflughafen Stuttgart-Böblingen das Wohn- und Gewerbegebiet „Flugfeld“. Mittendrin und Vorreiter der Entwicklung ist die Legendenhallen der Motorworld Region Stuttgart.
Weitere Informationen
II.08- Diverse ifbau-Seminare der Architektenkammer Baden-Württemberg (Auswahl).
25.09.2014 | StuttgartKostenplanung | 14850Architektur, Innenarchitektur | 72 anerkannte Stunden / Für AiP/SiP 28 Stunden
29.09.2014 | StuttgartBauen mit Naturstein in Außenanlagen | 14230Landschaftsarchitektur, Stadtplanung | 8 anerkannte Stunden
Weitere Seminare
II.09- Diverse Veranstaltungen (Auswahl). Stadtbibliothek Stuttgart. Mailänder Platz 1, 70173 Stuttgart.
24.09. | 19.30 Uhr | Café LesBar„Mit solch schlechten Naturen beschmutzt man sich nicht“Zum 250. Geburtstag von Therese Huber und Ludwig Ferdinand HuberUlrike Goetz und Andrea HahnLiterarischer Abend
29.09. | 20 Uhr | Max-Bense-Forum3durch3: Jonathan Bragdon – Hanne Lippard – Pavel NovotnýSprachkunst | Einführung: Friedrich Block
Weitere Informationen
II.10- Cannstatter Wasen. 26.09. - 12.10.2014. Cannstatter Wasen Stuttgart.
Einst im Jahr 1818 gegründet ist das Cannstatter Volksfest heute eines der größten und schönsten Volksfeste der Welt. Dank seiner Attraktionen lockt es alljährlich mehr als 3,5 Millionen Besucher in die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart. Dabei wird der Cannstatter Wasen, das 37 Hektar große Festgelände entlang des Neckars, zum interkulturellen Treffpunkt. Denn Menschen verschiedenster Nationen und Generationen lachen, singen und feiern hier gemeinsam 17 Tage lang bei ausgelassener Stimmung bis in die späten Abendstunden. Im vergangenen Jahr kamen gut vier Millionen Menschen auf den Wasen nach Stuttgart.
Weitere Informationen

III. Freiburg, Südbaden und nördliche Schweiz
III.01- Führung. 500 Jahre Basler Rathaus. 03.09.2014, 12:30 Uhr. Innenhof des Rathauses, Marktplatz 9, CH-Basel.
Neue Geltung im modernen Staat – Das Rathaus um 1900 mit Martin Möhle, Kantonale Denkmalpflege
Weitere Informationen
III.02- Jazzfestspiele. 08. - 13.09.2014. Place de la Mairie, F-68000 Colmar.
Von Jazzfans und Künstlern gleichermaßen als internationales Festival geschätzt, wendet sich die Jazzmusik in Colmar dank eines üppigen Programms an verschiedenen Spielstätten in der Stadt an ein breites Publikum.
Weitere Informationen
III.03- Veranstaltungen. S AM Schweizerisches Architekturmuseum, Steinenberg 7, CH-4051 Basel.
06.09.2014, 19:00 UhrS AM Architektenfest 2014
Das S AM Architektenfest ist eine Veranstaltung für die geschätzten Mitglieder, Förderer und Sponsoren des Museums, die jährlich dazu beitragen, dass das S AM inhaltsreiche, ästhetisch ansprechende und lebendige Ausstellungen realisieren kann.
06.09. - 19.10.2014Ausstellung: Spatial Positions 8: Kooperationen. Diener&Diener in Zusammenarbeit mit Martin Steinmann und Josef Felix Müller / Peter Märkli und Josephson
Künstler konzipieren voluminöse Objekte, bisweilen entwerfen sie ganze Räume oder Architekturen und sichern sich dabei die Unterstützung von Architekten und Ingenieuren zu. Im Gegensatz verstehen sich die Architekten oft als Künstler, legitimiert durch eine weltweite Aufmerksamkeit, die ihnen in den letzten Dekaden zuteil wird, nicht zuletzt dank digitaler Vernetzung.
Weitere Veranstaltungen
III.04- Chinesisches Mondfest. 07.09.2014, 12:00 Uhr. Münsterplatz, Basel.
Am historischen Münsterplatz in Basel können die Besucherinnen und Besucher am 7. September die Traditionen aus dem Reich der Mitte aktiv erleben: Neben kulinarischen Spezialitäten erwarten sie verschiedene musikalische und tänzerische Darbietungen aus China. Zudem besteht mit Angeboten wie Tai Chi, dem Spielen chinesischer Instrumente oder Kalligraphie die Möglichkeit, Traditionen aus dem Reich der Mitte aktiv kennenzulernen.
Das chinesische Mondfest Basel ist eine besondere öffentliche Veranstaltung, an der die Basler Bevölkerung die Partnerschaft zwischen den Städten Basel und Shanghai hautnah erleben kann. Es bietet ihnen auch die Möglichkeit, mit Chinesinnen und Chinesen, die in Basel leben, in Kontakt zu treten. Dank der grossen Anziehungskraft, die dieses traditionelle chinesische Fest auf die Baslerinnen und Basler und die chinesische Gemeinschaft in Basel ausübt, wird es dieses Jahr bereits zum vierten Mal in Basel gefeiert.
Weitere Informationen
III.05- Diverse Veranstaltungen (Auswahl). Vitra Design Museum. Charles-Eames-Straße 2, 79576 Weil am Rhein.
11.09.2014, 18:00 UhrJan Boelen – No Risk, No Design / TALK (EN)
20.09.2014, 10:30 UhrWorkshop Vitra Design Museum3D-Drucken / WORKSHOP (DE)
26.09.2014, 17:30 UhrEvent Vitra Design MuseumWilfried Kuehn & Eeva-Liisa Pelkonen – Aalto heute / OPENING TALK (EN)
Weitere Veranstaltungen
III.06- Hafenfest 2014. 12. - 14.09.2014. Port of Switzerland, Hochbergerstrasse 160, CH-4019 Basel.
Das Fest soll neben Action und Spass die Bevölkerung auf die Wichtigkeit des Hafens für den Wirtschaftsstandort Schweiz aufmerksam machen und die zukünftige Entwicklung des Areals aufzeigen.
Weitere Informationen
III.07- Ausstellung. "For your eyes only". 20.09.14 - 04.01.2015. Kunstmuseum Basel, St. Alban-Graben 16, CH-4010 Basel.
Mit der Erweiterung des Kunstbegriffs geht eine Betrachtungsweise einher, die Kunst nicht mehr streng nach Epochen und Genres gliedert, sondern als Ganzes und Simultanes wahrnimmt. Die Basler Sammlung Richard und Ulla Dreyfus-Best leistet hier Pionierarbeit: Opulent und stringent zugleich, verfolgt sie ein Prinzip, das neben Originalität und Qualität der Werke auf deren „stylish-style“ setzt und eine Wunderkammer faszinierender Bildwelten aus sämtlichen Epochen bis in die Gegenwart erschafft, in denen die Möglichkeitsformen der Kunst extensiv ausgelotet werden. Das Kunstmuseum Basel widmet der Sammlung eine umfangreiche Ausstellung, in der eine Auswahl von rund 120 Werken zum ersten Mal in ihrem Sammlungskontext der Öffentlichkeit präsentiert wird.
Weitere Informationen
III.08- Ausstellung. "Green innovations - Hightech in Holz". Endet 21.09.2014. WaldHaus Freiburg,Wonnhaldestraße 6, 79100 Freiburg.
Waren in alter Zeit Häuser, Geräte und Gebrauchsgegenstände überwiegend aus Holz gefertigt, wurde dieser universale Werkstoff im Zuge der Industrialisierung zunehmend durch Metall und Kunststoff ersetzt. Erst in Zeiten knapper werdender Rohstoffe und zunehmenden Umweltbewusstseins besinnt man sich wieder verstärkt auf dieses nachwachsende Multitalent. Die Ausstellung zeigt, dass dessen Einsatzmöglichkeiten durch Forschung und innovative Entwicklungen mittlerweile weit über den Einsatz als Brennstoff und Baumaterial hinausgeht. Mit Hightech-Produkten aus transluzentem Holz, 3D-Furnieren oder  etwa Textilholz nutzen junge Designer neueste Verarbeitungstechniken und überwinden für unverrückbar gehaltene Grenzen eines nachhaltigen Einsatzes. Lassen Sie sich durch diese Ausstellung von spek DESIGN überraschen und inspirieren!
Weitere Informationen
III.09- Diverse Veranstaltungen (Auswahl) im Literaturbüro Freiburg, Alter Wiehrebahnhof,Urachstraße 40, 79102 Freiburg im Breisgau.
24.09.2014, 20:00 Uhr | Alter Wiehrebahnhof | Galerie | Eintritt: 7/5 EUROPeter Wawerzinek:SchluckspechtLesung und Gespräch
25.09.2014, 20:00 Uhr | Alter Wiehrebahnhof | Galerie | Eintritt freiLiterarisches Werkstattgespräch
Weitere Veranstaltungen
III.10- Diverse Veranstaltungen (Auswahl) veranstaltet durch das Europäische Architekturhaus - Oberrhein.
Trinationale Wanderausstellung: 1001 Farbe der ArchitekturFreiburg: 24. - 28.09.2014
Architektur & KinoColmar: 26.09.2014
Weitere Veranstaltungen

IV. Was Sie noch interessieren könnte:
IV.01- Architekturvideos aus aller Welt
Zu den Videos
IV.02- ARCHICAD 18 Updateworkshops in Stuttgart und Freiburg.
ARCHICAD 18 — Mehr Raum für Ihre KreativitätMit ARCHICAD 18 gestalten sich die Arbeitsabläufe während des gesamten Planungsprozesses noch reibungsloser, flüssiger und komfortabler.
Weitere Informationen / Zur Anmeldung
IV.03- Erfahrungsbericht eines ARCHICAD Umsteigers.
Andreas Huttenlocher, Inhaber des gleichnamigen Architekturbüros in Limburg, hat sich vor zwei Jahren für den Umstieg auf ARCHICAD entschieden. DETAIL wollte wissen, warum er die Software gewechselt hat und welche Erfahrungen er inzwischen gemachten hat.
Weitere Informationen
IV.04- Youtube. Informationen zu ARCHICAD.
Zu den Videos
IV.05- Schnupperseminar. GRAPHISOFT Center Stuttgart Freiburg.
Schnupperseminar - ARCHICAD für NeuinteressentenPersönliche ARCHICAD Präsentation nach Terminvereinbarung
Weitere Informationen

Impressum:
Alle Angaben ohne Gewähr. Dieser Veranstaltungskalender wurde sorgfältig von uns zusammengestellt. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Websites der Veranstalter. Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 1. Oktober 2014. Redaktionsschluss ist am 30. September 2014.
Gefällt Ihnen dieser Kalender, freuen wir uns, wenn Sie ihn an Ihre Kollegen/Freunde weiterleiten. Die Publikation dieses Newsletters bedarf allerdings der Zustimmung des Autoren.
Wir freuen uns auch über Ihr Feedback.
Mit unserem Newsletter erreichen wir über 3600 Architekten/innen und Planer/innen, überwiegend in Baden-Württemberg. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, reicht uns eine kurze, formlose Nachricht an: [email protected]